Drucken

Viele Ehrungen beim Tennisclub

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 1

Da nur Berichte abzugeben waren, war die Jahreshauptversammlung des Rehborner Tennisclubs in kürzester Zeit abgehandelt. TC-Vorsitzender Heinrich Fleck konnte ein positives Fazit für 2017 ziehen.

TC 2018 Ehrungen

Zufriedenstellend war auch der Bericht von Sportwart Norbert Schneider. In der vergangenen Saison waren die Rehborner Tennis-Cracks in drei Mannschaften aktiv.

Die Herren 50 traten in Spielgemeinschaft mit dem TC Meisenheim in der B-Klasse an, die Herren 60 liefen unter TC Rehborn auf und spielen in der B-Klasse. Karl-Eduard Deiler spielt in der 70er Mannschaft der SG Kirn/Simmertal/Rehborn in der Rheinlandliga.

Auch beim TC Rehborn fehlt es, wie bei vielen anderen Vereinen, am Nachwuchs.

Die Bouleabteilung ist nach wie vor präsent und erfreut sich großer Beliebtheit,

insbesondere beim Bouletreff (jeweils mittwochs). 2017 konnten neben der Vereins-meisterschaft und dem Verbandsgemeindeturnier schon die 29. Dorfmeisterschaften in dieser Sportart veranstaltet werden.

Günter Kerch erhielt für seine 20-jährige Mitarbeit im TC-Vorstand die Goldene Ehrennadel des Tennisverbandes Rheinland.

Für 25-jährige Vereinstreue im TC Rehborn wurden folgende 25 Mitglieder mit Urkunde und der Silbernen Vereinsehrennadel ausgezeichnet:

Hartmut Braun, Karl-Eduard Deiler, Daniela Dornbusch, Heinrich Fleck, Jutta Fleck, Sebastian Fleck, Gerd Giesler, Heidi Giesler, Sandra Gillmann, Armin Grimm, Manfred Korz, Ute Martin, Kai-David Michel, Vanessa Müller, Eberhardt Rösener, Dennis Schappert, Erhard Schappert, Carolin Scheid-Drumm, Julian Schneider, Natalie Schulz, Christine Wagner, Hanne Wagner, Meike Wagner, Elfriede Wendel und Erhard Wendel.

Ein Großteil dieser Mitglieder konnten wegen Krankheit oder anderen Gründen nicht anwesend sein.

Nach einem von Karl-Heinz Lieser gezeigten Film über die TC-Aktivitäten saßen Geehrte und Vorstand bei einem kleinen Imbiss im Tennisheim noch in gemütlicher Runde beisammen. -mr-

Drucken

FSV: Ehrungen zum Abschluss

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 2

FSV 2017 Ehrungen WeihnachtenIn einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2017 ging der Vorsitzende des FSV Rehborn, Patrick Becker, bei der gut besuchten Jahresabschlussfeier im FSV-Sportheim nicht nur auf die sportliche Situation, sondern auch auf das Vereinsleben des zu Ende gehenden Jahres ein. Er verband dies mit dem Dank an die Aktiven und Helferinnen und Helfer für ihr ehrenamtliches Engagement.

Sportlich lief es bei der 1. Mannschaft, die in der A-Klasse Bad Kreuznach spielt, nicht nach Wunsch, was auf die während der ganzen Vorrunde bestehenden großen Verletzungsprobleme zurückzuführen sei. Im neuen Jahr erhoffe man sich eine Verbesserung im aktiven Bereich und damit eine bessere Tabellenplatzierung, zumal man auch noch einige Nachholspiele zu bestreiten habe.

Becker bedauerte, dass Erhard Urbansky aus dem derzeitigen Trainergespann mit Bernd Dilfer zum Saisonende ausscheiden werde, um eine Auszeit zu nehmen. Ob Bernd Dilfer als alleiniger Trainer weiter machen und/oder noch eine weitere Person Nachfolger von Urbansky wird, sei noch nicht abgeklärt.

Den Trainern und Betreuern der einzelnen Mannschaften dankten die Aktiven mit Geschenkgutscheinen für ihre gute Arbeit.

Nach dem gemeinsamen Essen vom reichhaltigen Büffet wurden bei dieser Feier traditionell auch wieder langjährige und verdiente FSV-Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt.

Die Urkunde und Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Vereinszughörigkeit erhielten Jürgen Ellrich und Eberhardt Rösener.

Für 40-jährige Mitgliedschaft zeichnete Patrick Becker Jürgen Mehler mit Urkunde und der Ehrennadel in Gold aus. Ebenfalls 40 Jahre im FSV sind Alfred Eider und Gunter Neubrech, die jedoch bei der Ehrung verhindert waren.

In einer Tombola (organisiert von Marco Wietrzykowski und Silke Urbansky, die auch den Saal im Sportheim weihnachtlich dekoriert hatte) konnten die Besucher dann auch wieder viele und schöne Sachpreise gewinnen. Erstmals beendete die Versteigerung des geschmückten Weihnachtsbaumes zu Gunsten der Vereins- und Mannschaftskasse den offiziellen Teil der Veranstaltung. -mr-/Foto: Klaus Merscher

Drucken

Jugendclub löst sich auf

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 2

Die Mitglieder des Rehborner Jugendclub beschlossen in ihrer Jahresversammlung am Sonntag einstimmig bei einer Enthaltung die Auflösung des Vereins. Zunächst geht der Verein allerdings noch in die sogenannte Liquidation.

Juc 2017 Jhv Aufloesung

Diese Entscheidung wird von einigen örtlichen Vereinen und der Ortsgemeinde bedauert, denn der Jugendclub hat in den vergangenen Jahren fast alljährlich mit namhaften Geldspenden die Ortsgemeinde für Anschaffungen auf dem Kinderspielplatz sowie mehrere Ortsvereine und die Feuerwehr finanziell unterstützt.

Der jüngste Rehborner Verein (Gründung im Jahre 2003) hatte in den zurückliegenden Jahren immer mehr personelle Probleme, weil die Vereinsgründer und Aktiven im Verein in die Jahre gekommen sind. Die Bemühungen, junge und neue Mitglieder zu gewinnen, waren mit wenig Erfolg gekrönt. Dadurch gab es erhebliche Engpässe bei der Bewältigung der fixen Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins, wie dem „Turnplatz in Flammen“ am 30. April und der Kerb im September.

Vor dem Auflösungsbeschluss wurde noch eine Satzungsänderung beschlossen, in der geregelt wurde, was mit dem Vereinsvermögen geschieht. Demnach fällt das zu gleichen Teilen mit der Auflage, es für die Jugendarbeit zu verwenden, an folgende Rehborner Vereine: Turnverein, Fußballsportverein, Männergesangverein, Landfrauenverein und die Freiwillige Feuerwehr. Auch die Ortsgemeinde wird berücksichtigt. Zur Abwicklung der Liquidation wurden Christoph Dornbusch und Michael Wagner gewählt.

Auf Vorschlag des Vorsitzenden Christoph Dornbusch wurde beschlossen, der Soonwald-Stiftung einen Betrag von 1000 Euro zu spenden. Dies lasse der Kassenbestand des Vereins zu, wie Kassenwart Michael Wagner der Versammlung berichten konnte. Die Kassenprüfung durch Stefanie Grimm und Nils Roland hatte zu keinen Beanstandungen geführt.

Zum Schluss der Versammlung ergriff Ortsbürgermeister Thomas Link das Wort und bedankte sich namens der Ortsgemeinde beim Jugendclub für die jahrelange gute Zusammenarbeit und die finanziellen Unterstützungen für den Kinderspielplatz. Erst dieser Tage konnte eine neue Wippe für kleinere Kinder dank des Jugendclubs beschafft werden. Text: -mr-/Foto: Link