Drucken

Landratswahl Teil 1

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 4

So haben die Rehborner bei der heutigen Wahl zum künftigen Landrat des Kreises Bad Kreuznach abgestimmt: Bettina Dickes 28,4 % (Kreisergebnis 43,4 %), Hans-Dirk Nies 53,8 % (40,0 %), Philipp Dietrich 1,9 % (4,0 %) und Anke Schumann 14,4 % (12,5 %). Die Wahlbeteiligung der 598 Rehborner Wahlberechtigten lab bei 53,51 % - Landkreis-weit nur bei 37,98 %.

Da keiner der Kandidaten mehr als 50 % erzielt hat, gibt es in zwei Wochen am Sonntag, 2. April, eine Stichwahl zwischen der CDU-Bewerberin Dickes und Sozialdemokrat Nies.

Drucken

Kerb im Rat

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 4

Am Dienstag, 21. März 2017, findet um 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindehauses an der Linde eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Rehborn statt.

Tagesordnung:

- öffentlich -

 

Einwohnerfragestunde

Ergänzung der Hauptsatzung, Erweiterung um einen Festausschuss; Beratung & Beschlussfassung

Festausschuss, Wahl der Ausschussmitglieder

 

Mitteilungen & Anfragen

 

 

 

 

Drucken

Landfrauen suchen Vorstand

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 4

Liebe Rehbornerinnen, liebe Rehborn,

am Mittwoch, 29. März, um 20 Uhr wird im Protestantischen Gemeindehaus der Vorstand der Landfrauen Rehborn neu gewählt. Einige Vorstandsmitglieder stehen nicht mehr für die weitere Mitarbeit zur Verfügung.

Wir suchen daher Mitglieder aus der Gemeinde, die sich mit Schwung und neuen Ideen in den Ortsverein einbringen und die bisherigen Aktivitäten ergänzen und erweitern.

Die Landfrauen engagieren sich in vielen Bereichen, bieten Kurse und Vorträge an. Auch die Geselligkeit in Form von Ausflügen, Besichtigungen und gemeinsamen Abenden kommt nicht zu kurz. Die Landfrauen wollen das Miteinander in der Dorfgemeinschaft fördern und die Tradition erhalten, sind aber auch offen für neue Inhalte. Es sollte doch weiterhin die Möglichkeit bestehen, sich zu treffen, sich auszutauschen und gemeinsam etwas zu unternehmen.

Ohne neue Kräfte im Vorstandsteam bleibt nur noch die Möglichkeit, den Verein aufzulösen.

Es wäre doch schade, wenn der seit dem Jahr 1983 bestehende Ortsverein nicht weiter bestehen bliebe. Daher die Frage:

Wer ist bereit, Mitglied zu werden, im Vorstand Verantwortung zu übernehmen und damit den Erhalt des Ortsvereins zu ermöglichen.

Weitere Informationen bei Helga Bier, Helmi Reichert, Traudel Schneider, Hanni Seibert, Cala Wagner.