Drucken

Windräder: Baubeginn steht kurz bevor

Gem 2013 WEA-Bau

Die Kreisverwaltung Bad Kreuznach wird noch diese bzw. Anfang nächster Woche die Baugenehmigung für die 13 Windenergieanlagen (WEA) auf Rehborner Gemarkung erteilen. Mit den Baumaßnahmen für die Wege und die WEA-Fundamente wird danach kurzfristig begonnen; sie werden bis zum Sommer kommenden Jahres dauern.

Wie die Firma Juwi mitteilt, werden die ersten Anlagen noch in diesem Jahr in Betrieb gehen und an das neue Strom-Umspannwerk zwischen Meisenheim und Becherbach/Ortsteil Roth angeschlossen.

Errichtet werden WEA des Typs GE 2.5. Die 13 Rehborner WEA erbringen eine Leistung von 32,5 Megawatt; damit kann die Elektrizität für etwa 28.000 Haushalte erzeugt werden. Das entspricht mehr als der Hälfte der Haushalte im Landkreis Bad Kreuznach.

Das Bild vom September 2012 zeigt im Hintergrund eine der mittlerweile abgebauten, alten Rehborner Windkraftanlagen sowie im Vordergrund den Neubau einer WEA auf Unkenbacher Gemarkung.

 

Drucken

Schnitt für Friedhofsbäume

Gem 2013 Friedhof Baumpflege

Auch Bäume brauchen Pflege, insbesondere wenn abgestorbene Äste drohen herunterzufallen. An und auf dem Rehborner Friedhof war es am Dienstag, 7. Mai, mal wieder soweit: Von einigen Bäumen ging akute Gefahr aus.

Kurzfristig wurde die Firma Rockenfeller beauftragt, die mit mehreren Baumsteigern kam und den Bäumen auf die Stämme rückte. Abgestorbene und nicht treibende Äste wurden so entfernt, dass die Bäume nicht weiter geschädigt werden. Die beiden Eiben am unteren Weg wurden bis auf ca. 2 Meter hohe Stümpfe gekürzt; sie sollen wieder auftreiben.

Im Herbst müssen die beiden mächtigen Fichten am Friedhofseingang leider gefällt werden. Beide Bäume sind krank, könnten bei einem Sturm umfallen.

Drucken

Beschlüsse in Rekordtempo

Zwei Beschlüsse zur Windkraft wurden vom Gemeinderat in Minibesetzung von vier Ratsmitgliedern und Ortsbürgermeister Thomas Link in weniger als 15 Minuten gefasst. Alle anderen Ratsmitglieder waren wegen Sonderinteresse ausgeschlossen.

Für die zunächst 13 auf Gemarkung Rehborn geplanten Windräder liegen die Bauanträge bei der Kreisverwaltung vor. Die Baugenehmigungen können, weil der Flächennutzungsplan noch nicht rechtsverbindlich ist, aber noch nicht erteilt werden. Investor Juwi möchte aber zur Einhaltung des Zeitplans für den Wegeausbau von einer vorzeitigen Baugenehmigung Gebrauch machen. Damit diese Erlaubnis vorab erteilt werden kann, hob der Rat die Veränderungssperre für das Gelände einstimmig auf. Mit dem Wegebau auf Rehborner Gemarkung soll noch im Mai begonnen werden. mr

Drucken

Kreuz gepflanzt

Gem 2013 Friedhof Kreuz gepflanzt April k

Eine Odernheimer Familie schenkte der Gemeinde viele kleine Buchsbaumpflanzen. Zusammen mit weiteren, die von unserem Förderverein Pro Robura finanziert wurden, pflanzte unser Gemeindearbeiter damit ein großes Kreuz neben der Aussegnungshalle auf unserem Friedhof.

Drucken

Windkraft-Verträge unterzeichnet

Gem 2013 Windkraft Vertragsunterzeichnung Julia Blom Irina Hahn 11 April 2013Insgesamt 15 Windkraft-Verträge in jeweils vierfacher Ausfertigung über Nachbarschaften, Kabel- und Wegenutzung sowie Poolflächen wurden am Donnerstag, 11. April, unterzeichnet. Die Juwi-Vertreterinnen Irina Hahn erläuterte das Vertragswerk, während Julia Blom nach der Unterschrift des Ortsbürgermeisters gleich gegenzeichnete.

Später erläuterte dann auch Marcus Krebs vor den Inhabern der Fundamentflächen letzte Details beispielsweise bei der Wegeführung.

Eine grundlegende Änderung allerdings gibt es: Juwi baut auf Rehborner Gemarkung nun keine Repower 3.2-Windkraftanlagen, sondern GE 2.5. Nominell sind diese Anlagen zwar schwächer, liefern jedoch annähernd die gleiche Strommenge. Die GE-Türme sind mit 139 Metern etwas niedriger als bisher vorgesehen, haben dafür aber längere Flügel, so dass die Gesamthöhe von 199 Metern bleibt.

Juwi will schon im Mai mit dem Bau beginnen und bis Jahresende alle 13 Windkraftanlagen errichtet haben.