Drucken

Kerb: Viel Spaß und gute Laune

„Es ist nicht alle Tage Kirmes“, sagt ein deutsches Sprichwort. Aber vom 19. bis 23. September ist Rehborner Kerb – gleich fünf Tage lang. Wir Rehborner freuen uns, Sie, liebe Gäste aus nah und fern, zu unserer Kirmes im Festzelt, an die Stände in der Ortsmitte und in die Gaststätten einladen zu dürfen.

Heute denken viele Menschen bei Kirmes in erster Linie an Jahrmarktstreiben.Und manche wissen wohl auch nicht mehr, dass sie aus der Kirchweih hervorgegangen ist. Dieser Tag wurde früher groß begangen. Und weil schon unsere Vorväter gern feierten, erhielt das religiöse Fest mehr und mehr ein weltliches Gesicht. So hat sich das entwickelt, das wir heute noch kennen und schätzen.

Die Kirmes ist für alle da: für Kinder und Erwachsene, Familien und Singles, hier Geborene und später Zugezogene und liebe Gäste aus nah und fern. Sie ist ein Treffpunkt und Unterhaltungsmagnet.

Es wartet auf Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, und auf Sie, liebe Gäste, eine Fülle von Spaß und gute Laune. Es wird ein buntes, aber auch manchmal recht lautes Treiben. Dafür ein herzliches „Danke“ allen Anwohnerinnen und Anwohnern, die dies verständnisvoll tolerieren.

Ein besonderer Dank gilt allen Ausrichtern unserer „Kerb“ für ihre organisatorischen Anstrengungen, den Vereinen und deren Helfern, den fleißigen Wagenbauern des Umzuges. Schlicht den helfenden Händen, ohne die ein solches Fest nicht möglich ist.

Allen Besuchern ein paar unbeschwerte Stunden mit viel Spaß und Unterhaltung.

Herzlichst

Thomas Link, Ortsbürgermeister

Drucken

Streckenverlauf Umzug 2014

Der Rehborner Kerweumzug unter dem Motto „Fußballweltmeisterschaft“ folgt am Sonntag, 21. September, wieder der alten Route. Aufstellung um 13.30 Uhr am Bahnhof (Bitte beachten, dass wir Gast auf Privatgelände sind).

Der Umzug startet um 14 Uhr. Er führt über die Mühlstraße und Brühl in den Schulweg, kreuzt die Hauptstraße (Linienbus muss abgewartet werden) in die Ringstraße, durch die Hochstraße in die Hintergasse und schließlich in die Hauptstraße. Am Turnplatz löst sich der Umzug auf.

Die Kerwerede der Straußjugend wird im Festzelt gehalten.

Die Hauptstraße ist von 13 bis 18 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt! Die Umleitung erfolgt über Schulweg und Mühlstraße.

Die Anwohner und Anlieger aller vom Umzug betroffenen Straßen sind dringend gebeten, keine Fahrzeuge auf den Straßen bzw. Gehwegen zu parken.

Drucken

Rehborns in Rehborn

Gem 2014 Rehborns in Rehborn

Deutschlandweit gibt es 63 Telefonanschlüsse auf den Nachnamen „Rehborn“; umgerechnet sind das 168 Namensträger, die zu 80 Prozent in Nordrhein-Westfalen und dort zumeist im Landkreis Soest leben. Zu diesem Landkreis gehört auch Lippstadt – und von dort bekam Rehborn am Dienstag Besuch von der Familie Hildegard und Heinz Rehborn.

Rehborns wollten unbedingt mal den Ort sehen, dessen Namen sie tragen. Da sie derzeit an der Mosel urlauben, war die Fahrt über den Hunsrück kein Problem. Am Nachmittag trafen sie ein, um, wie Heinz Rehborn mehrfach betonte, „ihren“ Bürgermeister zu sprechen. Dieser führte sie natürlich zu den Sehenswürdigkeiten unserer Gemeinde. Karl-Hugo Schmidt hatte Zeit für eine Mühlenführung, bei Klaus Merscher wurde die Rehborn-DVD erworben, auf dem Friedhof die Disibodenberg-Glocke bewundert. Der Abschluss nach 1 ½ Stunden war dann bei Werner Gillmann, der original Rehborner Wein kredenzte. Klar, dass davon ein Dutzend Flaschen – natürlich mit Rehborn-Etikett – den Heimweg mit antraten.

Heinz Rehborn ist begeisterter Videofilmer, als begeisterter Reisefilmer sogar Mitglied im Bundesverband der Film-Autoren, der den Rehborn-Rundgang bildlich festhielt. Und nächstes Jahr kommen Rehborns vielleicht nochmal nach Rehborn – und dann für etwas länger. Denn die blühenden Orchideenwiesen unserer Gemeinde sollen bildlich eingefangen und dann bei den Film-Autoren vorgezeigt werden.

Drucken

Sitzung des Gemeinderates

Einladung
zur
öffentlichen - nicht öffentlichen Sitzung des Gemeinderates
am Dienstag, 16. September 2014, um 20.00 Uhr im Sitzungssaal
des Gemeindehauses.

Tagesordnung:

- öffentlich -

1. Einwohnerfragestunde

2. Bildung der Ausschüsse gemäß Hauptsatzung, Wahl der Ausschussmitglieder
a) Bauausschuss
b) Wegebauausschuss
c) Friedhofsausschuss

3. Bildung einer Arbeitsgruppe „Gemeindehaus“; Antrag der SPD-Fraktion

4. Prioritätenliste für den Ausbau der Ortsstraßen; Antrag der SPD-Fraktion

5. Versickerungsanlage Hochstraße; Information Bürgereingabe

6. Verschiedenes; Anfragen aus dem Rat

Ein nicht öffentlicher Teil schließt sich an.

Drucken

Zebra-Steine für Engstellen

Gem 2014 Hauptstraße Farbe

Bereits im Januar hatten sich Ortsbürgermeister und Ratsmitgliedern mit dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde, der Polizei und dem Landesbetrieb Mobilität in der Rehborner Ortsmitte getroffen. Im Mittelpunkt der Beratung stand die Frage: Wie können die Autofahrer in den Engstellen effektiv gebremst werden. Und wie ist es möglich, Fußgänger etwas besser zu schützen. Da bauliche Veränderungen auch aufgrund der Platzverhältnisse ausscheiden, blieb der Versuch, die Fahrzeuge mit etwas Farbe zu lenken.

Am Donnerstag kam endlich eine Firma, die die Randsteine im Dünnschichtverfahren Zebra-artig mit weißer Farbe versah. Sieht zwar ungewöhnlich aus, könnte aber gerade deshalb seinen Zweck erfüllen: Die Autos bremsen und auf der eigentlichen Fahrbahn halten. In Kürze werden neue, mittige Fahrbahnmarkierungen im Dickschichtverfahren aufgetragen.

Vor zwei Wochen schon ist die 30 Kilometer-Zone etwas verlängert worden. Sie beginnt nun schon vor dem Abzweig in die Ringstraße und aus Odernheim kommend 50 Meter vor der ersten scharfen Kurve. Der Nebeneffekt dieser Erweiterung: Nun können auch Geschwindigkeitskontrollen im Bereich des Gemeindehauses an der Linde vorgenommen werden.

Ebenfalls neu ist das zusätzliche Verkehrsschild „Lichtraumprofil beachten“, das nochmal gesondert auf einen über den Bürgersteig ragenden Balkon hinweist. Dieser war in der Vergangenheit x-fach von Lastwagen gerammt und beschädigt worden.