Drucken

Spielgerät einweihen

Gem 2015 Spielplatz Ankünd Fest

Die Einweihung des neuen Spielplatzgerätes soll am Samstag, 5. September, ab 15 Uhr gebührend gefeiert werden. Alle Rehborner sind eingeladen, bei Kaffee und Kuchen sowie gegrillten Würstchen und Kaltgetränken, das tolle Gerät feierlich offiziell seiner Bestimmung zu übergeben.

Drucken

Flügel bekommen Zähne

Gem 2015 Windkraft Serrations

In diesen Tagen werden an den Windrad-Flügeln des Windparks "Lettweilerer Höhe" weitere Serrations montiert. Das sind kleine Dreiecke, die wie Zähne von Haifischen aussehen.
Diese verhindern die Verwirbelung der Luft und vermindern so die Geräusche der Flügel. Nach und nach werden alle Windenergie-anlagen umgerüstet, was aber nur bei entsprech- enden Temperaturen und Windstille möglich ist.
Das Foto ist von Richy Zahn.

Drucken

Spielgerät fertig

Gem 2015 Spielplatz Gerät fertig

Das neue Spielgerät, das die Gemeinde mit Unterstützung des Fördervereins Pro Robura und Jugendclubs, kaufen konnte, ist aufgebaut. Gestern Nachmittag wurde es von der Verbandsgemeinde abgenommen und zum Spielen freigegeben.
In den nächsten Tagen wird noch neues Gras ausgesät und mit Mutterboden abgedeckt. In Kürze soll es auch ein kleines Einweihungsfest geben.
Ein großes Dankeschön gilt Mario Schwarz, der das Projekt in den Gemeinderat einbrachte, eine Kinderbefragung durchführte und den Aufbau organisierte, sowie allen Helfern, die sich teils auch mit schwerem Gerät und Materialspenden einbrachten!

Drucken

Pro Robura hilft Rehborn

PRo 2015 Jahresversammlung

Obwohl der Förderverein der Gemeinde Rehborn Pro Robura mit seinen 47 Mitgliedern einer der kleinsten Rehborner Vereine ist, kann er mit Recht stolz auf seine Aktivitäten sein. In der Mitgliederversammlung im Gemeindehaus informierte Vorsitzender Markus Kunisch, welche Projekte der noch verschuldeten Gemeinde finanziell unterstützt wurden.

So übernahm der Verein die Kosten von rund 500 Euro für das Zuschneiden der Holzbohlen, die für die Einzäunung des Kinderspielplatzes gedacht sind. Ein Baum wurde für den Orchideenweg gespendet und gepflanzt. Angeschafft wurde eine weitere Hundetoilette. Dauerhaft wird vom Verein die Befüllung der Hunde-WCs mit speziellen Tüten übernommen. Pro Robura trat auch bei der Rehborner Kerb als Sponsor auf. Alle Straßen, die Festwagen bauten und auch das Blasorchester des TV Rehborn, wurden unterstützt. Selbst die Freiwillige Feuerwehr Lettweiler wurde bei ihrem Kerwe-Einsatz nicht vergessen. Auch die Kosten für den Blumenschmuck an den Ortseingängen, am Gemeindehaus und der Brunnenanlage wurden übernommen. Zum Jahresende finanzierte Pro Robura auch wieder die „Weckmänner“ beim Martinsumzug.

PRo 2015 Jvh Draisinenhalt

Mit rund 2600 Euro am meisten belastet wurde die Vereinskasse durch die Anschaffung von zwei Tischen und sechs Ruhebänken, die vor ein paar Tagen am Wehr und am Draisinenhalt Bahnhof aufgestellt wurden und von auswärtigen Gästen (Bild) sofort begeistert genutzt wurden.

Auch 2015 habe der Verein noch einiges an Fördermaßnahmen vor. So wurde bereits ein Erste-Hilfe-Lehrgang für Hunde durchgeführt. Für die Anschaffung eines neuen Spielgerätes für den Kinderspielplatz macht der Verein 2000 Euro locker. Der Verein wird Rehborn auch beim Festzug anlässlich der 700-Jahrfeier der Stadt Meisenheim vertreten.

Für den verhinderten Ortsbürgermeister Thomas Link bedankte sich Ortsbeigeordneter Karl-Otto Dornbusch für die finanzielle Unterstützung der Ortsgemeinde durch den Förderverein.

Trotz der starken Inanspruchnahme der Vereinskasse konnte Kassenwart Volker Conrad dank der vorhandenen Rücklage noch von einem zufriedenstellenden Jahresabschluss berichten. Kassenprüfer Norbert Grimm bestätigte eine fehlerfreie Buchführung und führte die Entlastung des Vorstandes herbei.

Die anschließende Neuwahl des Vorstandes (Wahlleiter war Klaus Merscher) ging problemlos über die Bühne. Der bisherige Vorstand mit Markus Kunisch als Vorsitzenden, Klaus-Jürgen Schmidt (2. Vorsitzender), Volker Conrad (Kassenwart), Barbara Klee-Kunisch (Schriftführerin) und Beisitzerin Bianca Fink wurden einstimmig wiedergewählt. Kassenprüfer bleiben Thomas Link und Norbert Grimm.Text/Foto: Klaus Merscher (1), Thomas Link (1)

Drucken

Einsatz für Spielgerät

Gem 2015 Spielplatz 01

Wuchtige Hammerschläge waren morgens um 8 Uhr in der Gemeinde zu hören. Kräftige Arme rissen den hölzernen Spielturm mit der Rutsche ab, um Platz zu schaffen.
Denn in den nächsten Tagen gibt es hier Fundamentarbeiten, um danach ein neues Spielgerät aufbauen zu können. Das kostet an die 10.000 €uro und wird vom Förderverein Pro Robura und dem Jugendclub bezuschusst. Die Gemeinde bezahlt ihren Anteil über die "freie Finanzspitze", die dank der Windenergieeinnahmen vorhanden ist.
Die alte Rutsche wird zunächst einmal aufgehoben, um sie gegebenenfalls am Hang für Kleinkinder wieder aufbauen zu können.

Am Donnerstag, 18. Juni, ab 17 Uhr und Freitag, 19. Juni, ab 16 Uhr werden die Fundamente für das neue Spielgerät auf dem Spielplatz ausgehoben. Alle Eltern, Großeltern und weitere Helfer sind gern gesehen.

Bitte Spaten, Schaufeln und wenn vorhanden Schubkarre mitbringen.